Schädlinge müssen bekämpft werden!

Keiner möchte Ungeziefer in seiner Wohnung haben. Damit es nicht zu einer Plage kommt, kann mit wenig Aufwand und wenig Geld vorgesorgt werden. Fliegengitter vor Fenster und Türen helfen um lästige Insekten wie Fliegen, Mücken oder Wespen fernzuhalten. Man kann sie in jedem Baumarkt bekommen und sie sind einfach anzubringen. Fliegengitter mit einem Klettband können mehrere Male abgenommen und wieder angebracht werden.

Ungeziefer mit niedrigen Kosten entfernen

Ist der Urlaub vorbei und es geht wieder Richtung Heimat, sollte das Gepäck unverzüglich auf lebende Mitbringsel untersucht werden. Gerne kommen Kakerlaken in der Wäsche mit in die Wohnung, um sich niederzulassen. Sie vermehren sich schnell und können zu einer echten Plage werden.

Um zu verhindern, dass Ameisen in die Wohnung gelangen, hilft kein Fliegengitter. Hier können Fensterbänke und Terrassentüren abgesichert werden, indem doppelseitiges Klebeband davor geklebt wird. Die Insekten bleiben kleben und an eine Flucht ist nicht zu denken.

Kommt eine Wespe oder Hummel trotz angebrachter Fliegengitter Fenster herein, darf auf keinen Fall nach ihnen geschlagen werden. Sie werden nervös und stechen. Besser ist es, sie mit Haarspray zu besprühen. Das verklebt die Flügel und die Wespe kann entfernt werden.

Schaben können hartnäckig sein. Um sie zu vernichten, sollten Klebefallen oder Köderdosen ausprobiert werden. Außerdem kann Borax und Zucker, beides fein gemahlen, Schaben manchmal aufhalten. Wenn alles nicht hilft, muss hier als Insektenschutz zu einem Insektizid gegriffen werden.

Die größte aller Plagen

Die Stubenfliege ist auf der ganzen Welt bekannt. Sie stört nicht nur durch Gesumme, sondern sie legt Maden ab. Bei vielen Menschen ruft der Anblick von Maden ein Ekelgefühl hervor und außerdem übertragen sie Krankheiten, die im schlimmsten Fall tödlich für einen Menschen sein können. Damit die Stubenfliege nicht hereinkommt, helfen Fliegengitter Fenster. Auch Fliegenvorhänge sind im Handel erhältlich. Schauen Sie auch mal in einem Fliegengitter Shop im Internet nach den Preisen.

Ist es trotz Fliegengitter einer gelungen in die Wohnung zu kommen, greift man im Normalfall zur Fliegenklatsche. Klebende Fliegenfänger oder Fliegenfallen tun ihr Übriges. Sind Kleintiere wie Hamster, Meerschweinen oder Kaninchen in der Wohnung muss der Käfig in den Sommermonaten mindestens einmal pro Woche gereinigt werden. Fliegen legen gern ihre Larven in so einem Käfig ab. Die Vermehrung geht dann rasend schnell.

Wer sich vor Fliegen schützen will, sollte zuerst an Fliegengitter denken. Diese können nicht nur vor Fenster, sondern auch vor Balkon- und Terrassen Türen angebracht werden. Ein Fliegengitter ist noch die einfachste und sauberste Lösung um sich Fliegen und anderes Ungeziefer einigermaßen vom Hals zu halten. Heute sind Fliegengitter so hergestellt, dass sie weder die Sicht behindern, noch das sie eine schlechte Luftzirkulation aufweisen.

Written By admin